GER 6110Auch die fünfte Auflage der Rocknacht war erneut ein voller Erfolg und wieder mal geprägt von vielen positiven Emotionen. Das erweiterte Programm, die Generationen übergreifende Begeisterung, die überaus friedliche Atmosphäre, die neuen Bands und ein „Special Guest“, der mit seinem Kurzkommentar „Ihr seid unglaublich!“ so ziemlich alles auf den Punkt gebracht hatte, sprechen eine eigene Sprache.

Bereits bei den Digital Vinyls füllte sich der Raum mit vielen Familien und deren Kindern im jüngeren Alter erheblich und die Unterföhringer Band gaben von der ersten Minute an Vollgas. Für die Band war es eine echte Premiere auf einer hochprofessionellen Bühne vor so zahlreichem Publikum zu zeigen was sie drauf haben. Und das ist ihnen wirklich gelungen.

Die im Anschluss spielenden Spaßvögel von Toibi 4.7 überzeugten nicht nur mit deren IMG 0286witzigen, selbstgeschriebenen bayerischen Heavy Rock Stücken sondern mit einer lustigen, abwechslungsreichen und perfekt choreografierten Bühnenshow (das nächste Mal, Jungs, kehrt Ihr Euer Konfetti aber selber zusammen …;-) sowie dem zweiten Überraschungsgast „Manuel Neuer“.

Angry Cat überzeugten mit straightem Rock, eingängigen Stücken, solider Performance und klarer Linie. Kein Wunder, dass man sie bei der Rockantenne in der Sendung „Heimatklänge“ hören kann.

Die WildOnes mit Frontfrau Foxxy boten dem Publikum vollen Körpereinsatz, die auf ihrer Setliste eigene Stücke sowie gecoverte Rocksongs zum Besten gaben und mit ihrer Show mit Sicherheit neue Anhänger gefunden haben. Danke für Euer Kommen!

Hell Inc., als Vertreter der härtesten Stilrichtung an diesem Abend, boten ihren Fans wieder das, was sie hören wollten: schnellen und knallharten Rock. Auf jeden Fall sind jetzt nach diesem Auftritt seit gestern Abend bei allen Zuhörern die Gehörgänge und Nasennebenhöhlen wieder frei.

IMG 0298Der Headliner Hammerschmitt hatte gleich mehrere Gründe richtig loszulegen: zum einen das mittlerweile 30jährige Bühnenjubiläum und zum zweiten ein „neues Bandmitglied“ aus Unterföhring, den die meisten über die TV-Sendung „The Voice of Germany“ kannten, Milos. Er spielte bei vielen Stücken mit einer solchen Begeisterung mit, dass sich der Anschein erweckte er wäre seit Jahren fester Bestandteil der Band. Der Funke sprang sofort über und das Publikum kreischte und tanzte was das Zeug hielt. Fans reisten sogar aus Leipzig an um Milos mit Hammerschmitt zu sehen. Es gab wohl keine bessere Gelegenheit als dieses Jubiläum so zu zelebrieren. Selbst Besucher aus der Notunterkunft an der Mitterfeldallee, die aus mehreren Ländern stammten, hatten sichtlich Freude an der Musik und tanzten und sangen begeistert mit.

Für die PWU war es der erneute Beweis dafür, dass Musik verbindet und viele Menschen glücklich machen kann. Zahlreiche Gespräche mit Besuchern bestärkt die PWU, dieses Konzept weiter zu verfolgen, da es nicht nur eine Plattform für Nachwuchsbands ist sondern deren Erlöse Jugendprojekte in Unterföhring unterstützt. Es ist unsere Absicht dies fortzuführen und stets attraktiv zu halten.

20160123 192026Um aber einen so professionellen Rahmen aufrechterhalten zu können ist es nötig, auf ein äußerst engagiertes Team zurückgreifen zu können. An dieser Stelle sei allen sehr herzlich gedankt, die sich von Freitagmittag bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags hinein engagiert haben, dass ein reibungsloser Ablauf sichergestellt werden konnte. Einen riesen Dank an: das gesamte Orga- und Helfer-Team der PWU, die Firma PML, die für eine phantastische Bühne und einen Wahnsinns-Sound gesorgt haben, das Bürgerhaus-Technikteam, das kompetente und sehr freundliche Security-Team, die Rettungskräfte von der Wasserwacht, die diesen Abend entspannt mit verfolgen konnten, das geniale Pizzaback-Team und natürlich Milos, der in der Rocknacht das „Tüpfelchen auf dem i“ war! Milos, wir danken Dir, für deinen selbstlosen Einsatz und wünschen weiterhin viel Erfolg! Über ein Wiedersehen würden wir uns sehr freuen!

Denn, nach der PWU-Rocknacht ist vor der PWU-Rocknacht…

Auf unserer Rocknacht-Seite finden sich zahlreiche Fotos von diesem denkwürdigen Abend