Termine

Do 24. Oktober, 19:00 - Uhr
Bürgerversammlung
Di 12. November, 19:30 - 21:30Uhr
PWU-Treff
So 24. November, 13:00 - 18:00Uhr
PWU-Benefiz-Fußballturnier
Sa 15. Februar, 17:00 - Uhr
7. PWU-Rocknacht

pwu logo antragFolgende Anträge würden von der PWU in den Gemeinderat zur Abstimmung eingebracht:

  1. Bau eines zusätzlichen kombinierten Geh- und Radweges auf der Mitterfeldallee zwischen der Münchner Straße und der Mitterfeldallee
  2. Ertüchtigung des Kreisels an der Kreisstraße
  3. Bau einer zusätzlichen Linksabbiegespur auf der Mitterfeldallee

Im folgenden finden Sie den originalen Textlaut:


Antrag der PWU zum Bau eines zusätzlichen kombinierten Geh- und Radweg auf der Mitterfeldallee zwischen der MünchnerPWU Rocknacht Plakat Text 20131022 Straße und der Straßäckerallee

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates,

die PWU-Fraktion stellt hiermit folgenden Antrag:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring möge beschließen:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring beauftragt die Verwaltung, den Bau eines zusätzlichen kombinierten Geh- und Radweg auf der südlichen Seite der Mitterfeldallee zwischen der Münchner Straße und der Straßäckerallee zu prüfen.

Dazu ist von der Verwaltung der Gemeinde Unterföhring ein geeigneter Verkehrsplaner und der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum hinzuziehen.
Die entsprechenden Haushaltsmittel für die Umsetzung sind im Haushalt 2014 der Gemeinde Unterföhring einzustellen.

Die Ergebnisse der Prüfung sind dem Gemeinderat zur Entscheidung vorzulegen.

Begründung:
Um den Bewohnern in Unterföhring Süd einen verbesserten Zugang zur Nahversorgung (Penny, Lidl, Fristo, KIK) zu ermöglichen, ist auf der südlichen Seite der Mitterfeldallee zwischen der Münchner Straße und der Straßäckerallee ein zusätzlicher kombinierter Geh- und Radweg vorzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kemmelmeyer
Fraktionsvorsitzender PWU


Antrag der PWU zur Ertüchtigung des Kreisels an der Kreisstraße

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates,

die PWU-Fraktion stellt hiermit folgenden Antrag:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring möge beschließen:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring beauftragt die Verwaltung, Verbesserungsmöglichkeiten und Vorschläge für die Ertüchtigung des Kreisels an der Kreisstraße M3 zu erarbeiten.

Dazu ist von der Verwaltung der Gemeinde Unterföhring ein geeigneter Verkehrsplaner und der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum, in Abstimmung mit dem Landratsamt München, hinzuziehen.
Die entsprechenden Haushaltsmittel für die Umsetzung sind im Haushalt 2014 der Gemeinde Unterföhring einzustellen.

Die Ergebnisse der Prüfung sind dem Gemeinderat zur Entscheidung vorzulegen.

Begründung:

Der Kreisel an der Kreisstraße M3 stößt in den Spitzenzeiten am Morgen und Abend an seine Kapazitätsgrenze. Dies wurde auch vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum in der Fraktionsvorunterrichtung am 7.10.13 so bestätigt. Teilweise bildet sich auf der Kreisstraße M3 ein Rückstau von einigen hundert Metern. Diese Situation wird sich nach der Fertigstellung des neuen Allianz Campus noch verschlechtern.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kemmelmeyer
Fraktionsvorsitzender PWU


Antrag der PWU zum Bau einer zusätzlichen Rechtsabbiegespur auf der Mitterfeldallee

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates,

die PWU-Fraktion stellt hiermit folgenden Antrag:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring möge beschließen:

Der Gemeinderat der Gemeinde Unterföhring beauftragt die Verwaltung, eine Verbesserung der Rechtsabbiegesituation durch den Bau einer zusätzlichen Rechtsabbiegespur auf der Mitterfeldallee vor der Kreuzung zur Münchner Straße zu prüfen.

Dazu ist von der Verwaltung der Gemeinde Unterföhring ein geeigneter Verkehrsplaner und der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum hinzuziehen.
Die entsprechenden Haushaltsmittel für die Umsetzung sind im Haushalt 2014 der Gemeinde Unterföhring einzustellen.

Die Ergebnisse der Prüfung sind dem Gemeinderat zur Entscheidung vorzulegen.

Begründung:

Die Mitterfeldallee ist durch den hohen ein- und auspendelnden Verkehr in den Morgen- und Abendstunden unter der Woche bereits an seiner Belastungsgrenze angelangt. Teilweise bildet sich auf der Mitterfeldallee ein Rückstau von einigen hundert Metern. Diese Situation wird sich nach der Fertigstellung des neuen Allianz Campus noch verschlechtern.
In diesem Zusammenhang ist auf der südlichen Seite der Mitterfeldallee zwischen der Münchner Straße und der Straßäckerallee ein zusätzlicher kombinierter Geh- und Radweg vorzusehen, um den Bewohnern in Unterföhring Süd einen verbesserten Zugang zur Nahversorgung (Penny, Lidl, Fristo, KIK) zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Kemmelmeyer
Fraktionsvorsitzender PWU