Das 1. Unterföhringer Radrennen ist vorbei. Gratulation der Radsportabteilung des TSV Unterföhring, die mit einem nicht mehr zu übertreffenden Engagement ein hervorragendes Rennen organisiert hat. Vor allem die behinderten Sportler freuten sich über die tolle Stimmung während des Rennens und bei der Siegerehrung. "So einen Zuspruch hatten wir nicht einmal bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz 2006", erklärte die Siegerin und dreimalige Weltmeisterin Natalie Simanowski.

pwuradrennensiegerehrung2007_200 Das Rennen der behinderten Sportler wurde von der PWU mit € 250 gesponsort. Andreas Kemmelmeyer überreichte den drei Siegerinnen Blumen und Siegerschals. Alle Teilnehmerinnen sind aus der Weltspitze und können mehrere Weltmeister- und Europameistertitel vorweisen. Die Siegerin, Natalie Simanowski, erhielt zusätzlich noch zur Erinnerung, ein gelbes PWU-Trikot mit dem Schriftzug „1. Unterföhringer Radrennen“ überreicht.

pwuradrennensiegerehrung2007_2_200 Die dreifache Weltmeisterin merkte nach der Siegerehrung an, dass dieser Sport nicht die Anerkennung findet, den er eigentlich verdient. Um so mehr freute sie sich, dass Sie und ihre Kolleginnen und Kollegen mit offenen Armen aufgenommen wurden.

Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Radrennen und vor allem auf eine zahlreiche Beteiligung der Behindertensportler und der Zuschauer.

 

pwuradrennenandidenkingerprominentenrennen2007_200Im Prominentenrennen, das als erstes durchgeführt wurde, gewann unser PWU-Mitglied Karl Denkinger mit einer beeindruckenden Vorstellung. Unser Bürgermeisterkandidat, Andreas Kemmelmeyer, kämpfte gegen den starken Wind und kam schließlich als fünfter ins Ziel. 

pwuradrennenfeld_200