45Jahrefreiewaehler logoParteifreie Wählerschaft Unterföhring e.V.
Mitglied im Verbund "Freie Wähler"

Aktuelles

Erst der Sport, dann die Spenden - PWU verteilt die Schecks im Nachgang des Fußball-Benefizturniers

PWU SpendeFußballturnier 2014Das Fußball-Benefizturnier der Unterföhringer Vereine und Institutionen hat schon eine jahrzehntelange Tradition. Ebenso ist es ein guter Brauch, im Nachgang mit Spenden in Unterföhring Gutes zu tun. Bei der Jahresauftaktfeier der PWU bekamen die MS-Gruppe Unterföhring, die katholische und die evangelische Kirchengemeinde jeweils Schecks über 400 Euro überreicht.

Der PWU-Vorsitzende und Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer zeigte sich stolz, dass in dem Spendenhut von Ehrenmitglied Kurt Losert wieder so viel Geld zusammen kam. So traditionell wie das Benefizturnier ist auch die Verteilung der Spenden an Einrichtungen, die sich um Unterföhring kümmern. Die MS-Gruppe nützt ihre Spenden, um den an Multiple Sklerose erkrankten Menschen eine Reittherapie zu ermöglichen.

In der katholischen Kirche hat sich diesmal der Verwendungszweck geändert. Bislang wurden die Gelder der PWU meist für Ausflüge der Senioren verwendet. Pfarrer Dr. Markus Brunner erklärte, dass die Gemeinde selber aber mittlerweile genügend tolle Angebote für ältere Menschen aus Unterföhring hat. Deshalb soll die Spende den aktiven Jugendlichen der Pfarrei zu Gute kommen.

Auch der evangelische Diakon Robert Stolz durfte sich über 400 Euro aus dem Erlös der Veranstaltung freuen. Im Vorjahr nutzte die evangelische Gemeinde das Geld, um Bilder für das Gemeindezentrum zu kaufen. Auch heuer wird die Spende für die Räumlichkeiten in Unterföhring verwendet.

In seiner kurzen Ansprache machte Kemmelmeyer noch einmal deutlich, dass die PWU ihr erfolgreichstes Jahr erleben durfte mit zwei Bürgermeistern und der größten Fraktion im Gemeinderat. Kemmelmeyer ist stolz auf alle Mitglieder, die im Wahlkampf super zusammen gehalten haben und ihn auch in seinen ersten knapp zehn Monaten als Bürgermeister unterstützt hätten. Die PWU habe in der Zeit bereits viel bewegen können.

Der PWU-Vorstand bei der Spendenverteilung: (von links) Simone Guist, Manuel Prieler, evangelischer Diakon Robert Stolz, Martina Mages (MS-Gruppe Unterföhring), katholischer Pfarrer Dr. Markus Brunner, Günter Peischl und Andreas Kemmelmeyer.

Michael Kessele
1.Schriftführer

Termine

PWU-Treff - April

Dienstag, 18. April 2023, 
19:30 - 21:30

Achtung wieder am alten Veranstaltungsort: Gaststätte "Das Wirtshaus am Medienpark" (ehemals "Zum Hackerbräu"), Bahnhofstr. 15, 85774 Unterföhring

Mehr erfahren ...

PWU-Treff - Mai

Dienstag, 09. Mai 2023, 
19:30 - 21:30

Achtung wieder am alten Veranstaltungsort: Gaststätte "Das Wirtshaus am Medienpark" (ehemals "Zum Hackerbräu"), Bahnhofstr. 15, 85774 Unterföhring

Mehr erfahren ...

PWU-Treff - Juni

Dienstag, 13. Juni 2023, 
19:30 - 21:30

Achtung wieder am alten Veranstaltungsort: Gaststätte "Das Wirtshaus am Medienpark" (ehemals "Zum Hackerbräu"), Bahnhofstr. 15, 85774 Unterföhring

Mehr erfahren ...

PWU-Radltour 2023

Am Sonntag, 16.07.2023, findet ab 14.00 Uhr die traditionelle Radl-Tour der PWU statt. (Treffpunkt Aschheimer Str./Tunnelweg, Portal Nord).

Radeln Sie mit dem Bürgermeister der PWU, Andreas Kemmelmeyer und den PWU-Gemeinderäten und Gemeinderätinnen durch Unterföhring. Hierbei erfahren Sie sowohl viele Neuigkeiten zu aktuellen und geplanten Bauvorhaben und vieles mehr. Blicken Sie hinter die Kulissen und hinterfragen Sie die Entscheidungen des Gemeinderats.

Anschließend laden wir Sie zu einer Brotzeit und Freigetränken auf dem Zehetmair Hof ein. Sollte die Radltour witterungsbedingt entfallen müssen, kann aus organisatorischen Gründen leider kein Ersatztermin angesetzt werden.

 

Wir freuen uns auf eine so zahlreiche Teilnahme wie in den letzten Jahren!

Der PWU-Bürgermeister, sowie die PWU-Gemeinderatsmitglieder stehen natürlich auch sonst jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Am einfachsten können interessierte Unterföhringer Bürger über unsere PWU-Homepage www.pwu-unterfoehring.de mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Kontakt treten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!